Klaus Charbonnier
Projekte

1 (AT), D/AT 2010

in Produktion, Finanzierung
Buch, Co-Regie, Schnitt, 2D Animation, Animationsfilm, 4 min.
Klaus Charbonnier und Gisela Hesser

DEFA Stiftung

18. dokumentART, D/PL 2009

Festivalleitung Neubrandenburg



18. dokumentART


MEIN HALBES LEBEN, AU 2008
HALF OF MY LIFE

Dramaturgische Beratung, Dokumentarfilm, 92 Minuten, HDCAM
Regie: Marko Doringer


Keine Familie, kein Beruf, kein gesichertes Einkommen - und das halbe Leben schon vorbei: MEIN HALBES LEBEN ist ein Road Movie durch die Lebensentwürfe und Krisen eines heute 30-Jährigen. Der Regisseur macht sich auf die Reise und stellt Fragen zum Sinn des Lebens, zu Selbstverwirklichung, zum Älter-Werden: Wo bin ich falsch abgebogen - und haben es die anderen besser gemacht? Ein ironisches Selbstportrait einer Generation.

No family, no job, no income - life is half over before you know it. The arduous life of a 30 year old filmmaker in crisis spurs a self-portrait of the happily depressed. A road movie to serious self-realization. (Klaus Charbonnier)



Großer Preis der Diagonale 2008 in Graz:
Bester Dokumentarfilm

ROKU ROKA, D 2008
HAND IN HAND

Dokumentarfilm, ca. 100 min., DV. Farbe (Dramaturgische Beratung)
Regie und Kamera: Jana Marsik,


Gespräche mit dem lettischen Matriarchat.
Conversations with the Latvian matriarchy.